Offenes Web-Material

In diesem Blogartikel möchte ich erklären, wie offenes Material auf Ebene der Administration angeboten und für User aufbereitet werden kann. Gleichzeitig biete ich Beispiele dafür auf meiner Website an, um es auch den Anwendern möglich zu machen, diese Gedanken nachzuvollziehen. Offen bedeutet für mich: (1) es handelt sich um OER, welches direkt in einem CMS erstellt ist (in meinem Falle GravCMS) (2) das Material kann per 2-way-sync zwischen der Website und Github/Gitea synchronisiert werden, wobei eine Versionskontrolle stattfindet. (3) Es gibt ein Materialverzeichnis - in diesem Falle mit Flex-Objects, welches das Durchsuchen unheimlich schnell und effizient macht.